Suche

Aktuell
Programm
Ausstellungen
Kurse
Acryl-Malen
Deutsch
Englisch
Fotowerkstatt
Improtheater
Integrationskurse
Italienisch
Literatur pur
Psychologie
Schreibwerkstatt
Studium generale
Zumba

Archiv
Pläne
Kultur hoch 3
Ihre Planung

Die Kultur-Etage

Bürgerforum Messestadt e.V.
Take Off! Stadtteilzeitung
Anfahrt
Impressum | Kontakt | Datenschutz
 
[ 2016 ]   [ 2015 ]   [ 2014 ]   [ 2013 ]   [ 2012 ]   [ 2011 ]   [ 2010 ]  

Do 22. Dez 2011 / 20:15 Uhr


  Kinoreihe: Unterwegs - wohin?

O Brother, Where Art Thou?

Mitten in der Depressionszeit, mitten in Mississippi, mitten in einem Maisfeld: Angeführt von dem redegewandten Everett Ulysses McGill gelingt drei Häftlingen die Flucht aus einer Sträflingskolonie. Everett hat seine Kumpanen Delmar und Pete mit der Aussicht auf einen sagenhaften Goldschatz zur Flucht überredet. Doch zunächst hat das chaotische Trio noch ganz andere Sorgen, denn auf ihrem Weg in die Freiheit warten jede Menge seltsame Zeitgenossen auf sie. Da wären zum Beispiel verführerische Sirenen, die am Flussufer lauern, ein einäugiger Bibelverkäufer, dem man besser nicht trauen sollte, und der blinde Chef einer Plattenfirma, bei dem das Trio so ganz nebenbei den Überraschungshit des Jahres aufnimmt. Als schließlich Delmar und Pete erfahren, dass der versprochene Goldschatz gar nicht existiert, sondern Everett nur schnellstens zu seiner Ex-Frau Penny will, um deren neuerliche Hochzeit zu verhindern, fangen die Schwierigkeiten erst richtig an.

USA, 2000, 103 Minuten, Regie: Joel und Ethan Coen

Mit: George Clooney, John Turturro, Tim B. Nelson, John Goodman

Eintritt: 5.- € (inkl. einem Getränk)

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 17. Dez 2011 / 20:00 Uhr


  VOICE OF VENUS – 3 STIMMEN, EIN KLAVIER


Sie tragen den Namen der schaumgeborenen Göttin.

Sie haben den coolen Sex- Appeal unserer Zeit. Sie haben einen Traum. Und sie nehmen Sie mit... voice of Venus entführen ihr Publikum mit einer abwechslungsreichen Show voller Witz und Charme in die Welt der glanzvollen Bühnen und Nightclubs. Vom Berlin der 20er Jahre ins New Orleans der 40er, vom Rio der 60er ins New York der 80er bis hinüber ins Shanghai von morgen.

www.voice-of-venus.de

Karten: 13,- € | erm. 10,- €

[mehr]

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Sa 10. Dez 2011 / 20 Uhr


  Bibliotango

Ein literarisch-musikalisches Programm für Büchernarren, Bücherfreunde und solche die es sträflicherweise noch nicht sind. Der Erzähler Wolf Euba und die musikalische Geschichtenerzählerin
Maria Reiter (Akkordeon) haben ein vergnügliches Programm zusammengestellt, an dessen Ende Sie auch noch einen akustischen Blick ins Wiener Telefonbuch werfen können.

Die Stimme des Schauspielers Wolf Euba ist für viele Rundfunkhörer und Fernsehzuschauer seit langem eine gute Bekannte. „Man muss ihm einfach zuhören“ hieß es erst kürzlich in einer seiner vielen erfreulichen Kritiken.

Einfach zuhören muß man auch Maria Reiter. Wer sie kennt, weiß es eh, wer nicht, wird begeistert sein von ihrem virtuosen Spiel und ihrer hinreißenden Improvisationskunst.

www.wolfeuba.de

Karten: 11.- € | erm. 9.- €

[mehr]

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

So 27. Nov 2011 / 15 Uhr


  KINDER KINDER: Figurentheater Pantaleon

Tomte Tummetott

Figurentheater Pantaleon

In einer langen kalten Winternacht auf einem Hof mitten im Wald träumen die Tiere in ihren Ställen vom Sommer. 
In einer langen kalten Winternacht auf einem Hof mitten im Wald schleicht ein sehr hungriger Fuchs durch den Schnee.
 In einer langen Winternacht passt Tomte auf. Wie immer, seit vielen hundert Jahren. Auf die Menschen und auf die Tiere. – Besonders auf die Hühner! Denn es schleicht ein sehr hungriger Fuchs durch den Schnee…

Nach dem Bilderbuch von Astrid Lindgren ...für Kinder ab 3 Jahren

Karten: Kinder 3,- € | Erw. 5,- €

www.pantaleon-figurentheater.de

[mehr]

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Do 24. Nov 2011 / 20:15 Uhr


  Kinoreihe: Unterwegs - wohin?

Jenseits der Stille

Der Film in der Reihe: Unterwegs - wohin? ...erzählt die Geschichte von Lara, die als Tochter gehörloser Eltern aufwächst. Lara selbst ist hörend und beherrscht die Gebärdensprache, weswegen sie schon in jungen Jahren in vielen Lebenslagen für ihre Eltern übersetzt. So begleitet sie sie zum Beispiel zu Kreditverhandlungen auf die Bank und dolmetscht dort wie auch den Elternsprechtag - allerdings nicht immer ganz wahrheitsgemäß.
An Weihnachten bekommt Lara von ihrer Tante Clarissa, die eine begeisterte Musikerin ist, eine Klarinette geschenkt. Lara entdeckt die Welt der Musik, in die ihr ihre Eltern nicht folgen können.

BRD 1996, Regie: Caroline Link, FSK 6, Dauer: 112 Min.

Eintritt: 5.- € (inkl. einem Getränk)

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Fr 18. Nov 2011 / 20 Uhr


  Boulevard of broken Stars


Figuren-Musik-Kabarett

Ein Spiel auf vielen Ebenen


Virtuoses Marionettenspiel, 
mitreißende & feinfühlige Musik, poetisches Varieté, 
Kabarett und skurriler Witz 
vermischen sich zu einer neuen Theaterform, die in ihrer Art 
einmalig ist!


Eintritt: 11.- €, erm. 9.- €


[mehr]

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

So 13. Nov 2011 / 19 Uhr


  Don Camillo Chor

Durch den überwältigenden Erfolg ihres Auftritts im Mai war es ein Leichtes die Sängerinnen und Sänger des Don Camillo Chors zu einem zweiten Konzerttermin in diesem Jahr im Kulturzentrum Messestadt zu überzeugen.
Mit „All the right things“ präsentiert der beliebte A Cappella Chor dieses Mal eine bunte Mischung aus Pop- und Jazz-Songs.

Das breite Repertoire des Klangkörpers reicht von der ruhigen Jazzballade über den Swing-Standard bis zu raffiniert arrangiertem A-cappella-Rock. Die besondere Herausforderung, der sich die 35 Sänger unter Leitung von Florian Helgath seit Jahren erfolgreich stellen, besteht darin, dieser Vielfalt der Musikstile mit einer entsprechenden Bandbreite in Klangfarbe und Ausdruck gerecht zu werden.

Eintritt: 14.- €, erm. 10.- €

Kartenreservierungen unter:

www.tickets.doncamillo-chor.de

[mehr]

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Do 10. Nov 2011 / 19 Uhr


  Vom Wutbürger zum politischen Menschen


Die Gegenwartsgesellschaft im Umbruch – Gibt es einen politischen Aufbruch ?

Professor Oskar Negt (Hannover) gilt als einer der bedeutendsten Soziologen und Sozialphilosophen in Deutschland. Zusammen mit Alexander Kluge hat er viele Bücher verfasst, aber auch Filme und Fernsehsendungen. Seit vielen Jahre unterstützt er die Glockseeschule in Hannover und referiert immer noch in der Erwachsenenbildung und bei den Gewerkschaften.

Eintritt: 3.- €, erm. 1,- €

[mehr]

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

So 06. Nov 2011 / 15 Uhr


  DER FALSCHE PRINZ


Kinder- und Puppentheater

Märchen von Wilhelm Hauff

Der kleine Schneidergeselle Labakan fühlt sich zu Höherem geboren. Eines Tages stiehlt er einen prächtigen Mantel und macht sich darin auf den Weg in die Welt hinaus. Auf seiner Wanderschaft lernt er einen Prinzen kennen und versucht, ihn um seinen rechtmäßigen Thron zu bringen. Mit Hilfe der gütigen Fee Adolzaide kommt jedoch alles zu einem glücklichen Ende. Der wahre Prinz wird als der rechte Sohn erkannt, und der falsche Prinz wird wieder auf einen ehrlichen Lebensweg geführt.

www.muenchner-galerie-theater.de/

Eintritt: Kinder: 3,- €,Erwachsene: 5,- €


[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Fr 04. Nov 2011 / 20 Uhr


  Nachtschattengewächse

Wenn‘s dunkel wird in der Messestadt... - Das Münchner Weltstadtbrettl zeigt einen Chansonabend am Rande der Dämmerung.

Jan Dell hat sie wieder alle um sein verstimmtes Pianoforte geschart: Mondsüchtige und Giftmischerinnen, Erbschleicher, Liebeskranke, Massenmörder und andere Schattenexistenzen berichten von eigenartigen Passionen, abgründigen Begebenheiten und schrägen Leidenschaften. Düstere Gesänge und makabere Chansons bestimmen den Ton dieses bunten Abends für schwarze Seelen. Schräge Zauberkunst und erstaunliche Darbietungen nicht näher zu benennender Genres runden den Abend ab. Nichts für zarte Pflänzchen!

Jan Dell und die Chansonbrigade: Simone Beck, Zuzana Erby, Jens Maria Clauer, Urs Jandl, Annette Kaps und natürlich Jan Dell.

Eintritt: 14.- €, erm. 11.- €


[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


So 30. Okt 2011 / 15 Uhr


  KINDER KINDER: Halloween

Grusellustige Gespenstergeschichten von kleinen und großen Gespenstern.

Märchenerzählerin Karin Wedra lädt Kinder ab 4 Jahre und die ganze Familie zu einem schaurig, lustigen Märchennachmittag ein.

Karten: Kinder 3.- €; Erw. 5.- €


[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 29. Okt 2011 / 20 Uhr


  Cageys Strings

Diese Jungs braucht man nicht vorzustellen. Wer in München auf der Wiesn je das Hackerzelt besucht hat, weiß, wie sie einheizen können.
Der Frontmann der Münchner Band, Schorsch Angerer, sorgt mit höchstem Einsatz dafür, dass es niemanden auf den Sitzen hält. Die Cageys Strings sind immer ein Garant für gute Stimmung und volles Haus.

Karten: 10- €; erm. 7.- €

[mehr]

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Do 27. Okt 2011 / 20 Uhr


  Unterwegs - wohin?

David Lynch - The Straight Story

Der für seinen Eigensinn bekannte Alvin Straight hat sich in den Kopf gesetzt, seinen erkrankten Bruder Lyle, mit dem er seit zehn Jahren zerstritten ist, wiederzusehen, um sich endlich mit ihm auszusprechen. Da er kein Auto mehr fahren kann, beschließt er, den langen Weg von Iowa nach Wisconsin auf einer Rasenmähmaschine anzutreten. Auf seiner sechswöchigen Reise begegnen dem verschrobenen Alten ganz normale Menschen und komische Typen...

USA, 1999 / Regie: David Lynch FSK 6 / Dauer: 107 Min.
Darsteller: Richard Farnsworth, Sissy Spacek, Harry Dean Stanton

Eintritt: 5 € inkl. einem Getränk


[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 22. Okt 2011 / 20 Uhr


  Splendid Blend trifft Serge Gainsbourg

Das Gainsbourg-Programm:
Jazzige und russische Variationen bekannter Stücke
Serge Gainsbourgs

Tatjana Hartmann, Gesang
Solveig Røgler, Gesang
Valentina Borovkova, Piano
Dennis Meyerding, Schlagzeug
Rudi Schießl, Bass

Es ist schon erstaunlich, hinter wie vielen Songs der französische Komponist Serge Gainsbourg steckt - von Chansons, die in Frankreich jeder kennt über den Grand-Prix-Gewinner-Song von France Gall im Jahr 1965 bis zu dem Skandal-Stück der 70er-Jahre: "Je t'aime, moi non plus."
Gainsbourg passt in keine Schublade: klassische Musik findet sich in seiner Musik genauso wie das spielerisches Experimentieren mit Grooves, Sprache und musikalischen Trends.

Genauso spielerisch geht auch Splendid Blend mit den Gainsbourg Songs um: Zurück zu den musikalischen Wurzeln der russisch-jüdischen Immigrantenfamilie "Ginsburg," jazzige und russische Variationen vertrauter Melodien oder bekannte Stücke mit neuen Texten.

www.splendidblend.de

Eintritt: 14.- €, erm. 11.- €

[mehr]

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Sa 15. Okt 2011 / 20 Uhr


  Oriental Jazz/ Weltmusik mit „Tonpida“

Cornelia Malecki - Klavier, Komposition Hadi Alizadeh - persische Trommel Tonbak, kurdische Rahmentrommel Daf

Eine in Europa völlig neue Kombination der Instrumente Klavier, der persischen Trommel Tonbak und der kurdischen Rahmentrommel Daf lassen eine wunderbar harmonierende Klangwelt zwischen orientalischen und westlichen Instrumenten entstehen.
Die Konzertpianistin Cornelia Malecki (klassische Klavierausbildung) und der Trommelvirtuose Hadi Alizadeh (aus dem Iran) begegnen sich bei persischer Klaviermusik von J. Marufie (1912-1993 Iran), persischen Volksliedern im eigenen Arrangement, und Kompositionen mit westlichen Einflüssen aus Filmmusik, Klassik, Pop- und Jazzmusik von Cornelia Malecki.
Hadi Alizadeh, der viele eigene Techniken und Klangmöglichkeiten bei den beiden Trommeln entwickelt hat, begleitet und ergänzt die melodischen, melancholischen, aber auch lebhaft-fröhlichen Klavierstücke mit bildhaften Charakter (z.B. die Stücke „Sonnenaufgang"; „Persischer Kater"…). Lebhafte Improvisationen und spannende Rhythmen bringen die Zuhörer auf eine phantastische Klangreise zwischen Orient und Okzident. Das Duo „Tonpida“ hat in diesem Jahr den 2. Preis beim internationalen „Val Tidone“ Musikwettbewerb erhalten, und präsentiert bei diesem Konzert ihre erste gemeinsame Cd.

Eintritt: 12.- €, erm. 9.- €


[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 08. Okt 2011 / 20 Uhr


  Heidis Heimatrevue

Ein Schweizer Spektakel mit den schönsten eidgenössischen Volksliedern präsentiert von Heidi, Cornelia Bernoulli und Silvia Rettenweber am Handörgeli

Kostproben von Schweizer Schriftstellern – Klassiker und Neuentdeckungen - wechseln sich ab mit anrührenden und schwungvollen Volksliedern. Die Schauspielerin präsentiert zusammen mit Heidi spektakuläre Momente aus der Sage vom Freiheitsidol Wilhelm Tell. Es geht um erfinderische und bedeutende Eidgenossen, um Käse und um Schokolade. Eine typisch Schweizerische Entdeckungsreise durch das kleine, aber vielseitige Land. Damit sich auch Nicht- Schweizer an der helvetischen Sprachenvielfalt erfreuen können, wird laufend Unterstützung beim Übersetzen angeboten. Ein liederreiches Vergnügen für alle, die die Schweiz mögen.

Karten: 11.- €; erm. 9.- €

[mehr]

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

So 02. Okt 2011 / 15 Uhr


  KINDER KINDER: Hasi pass auf!

Die Erbys zeigen Puppentheater in Kombination mit Schauspiel. Dabei werden sie live am Klavier begleitet von Ari Mog.

Hilflos müssen Hasi und seine Freunde dabei zusehen, wie ein arroganter Eindringling sich daran macht, ihre friedliche Gemeinschaft zu zerstören, bis das Mäuschen die rettende Idee hat: Gemeinsam schaffen wir das!

Karten: Kinder 3.- €; Erw. 5.- €

[mehr]

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Do 29. Sep 2011 / 20:15


  Unterwegs - wohin?

Saint Jacques - Pilgern auf Französisch

Drei Geschwister, eine streitbare Lehrerin, ein strebsamer Unternehmer und ein stets alkoholisierter Tunichtgut, unternehmen schweren Herzens und heftig klagend eine Pilgerreise nach Santiago de Compostela, um das Erbe ihrer Mutter davor zu bewahren, in die Hände karitativer Einrichtungen zu fallen. Im Laufe des zwei Monate langen beschwerlichen Fußmarschs lernen sie in ihrer Wandergruppe die vielfältigen Pilgermotive ihrer Begleiter kennen, was zunächst zu heftigen Auseinandersetzungen führt. Allmählich jedoch finden sie zueinander, ihre Gemüter kühlen sich ab, und am Grab des Apostels Jakobus stellt sich so etwas wie eine Familiengemeinschaft ein. Die Wallfahrt als Reise zu sich selbst in Form eines langsamen Road-Movie unter den Augen einer wissenden greisen Mutter.

Frankreich, 2005 / Regie: Coline Serreau FSK 6 / Dauer: 107 Min.
Darsteller: Muriel Robin, Artus de Penguern, Jean-Pierre Darroussin

Eintritt: 5 € inkl. einem Getränk


[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 24. Sep 2011 / 9:00 bis 16.30 Uhr


  Kuno Bellers Entwicklungstabelle

Pädagogisches Fachseminar, zweitägig
(2. Termin: 15.Oktober 2011)

Referentin: Wiltrud Linden

www.beller-und-beller.de


[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


So 18. Sep 2011 / 15 Uhr


  KINDER KINDER: Indianermärchen

Mit Geschichten zum Indianersommer leitet Märchenerzählerin Karin Wedra den Herbst ein.
Dabei gibt es nicht nur kleine Weisheiten zu hören, sondern auch große Abenteuer aus dem fernen Land.

Märchennachmittag für Kinder ab 4 Jahren und die ganze Familie.

Karten: Kinder 3.- €; Erw. 5.- €


[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Mi 14. Sep 2011 / 19 Uhr


  PHILOSOPH/INNEN IN DER STADT
Philosophie, Bildung und Menschsein


Mit PD Dr. Hans-Otto Seitschek (Ludwig-Maximilians-Universität München)

Ausgehend von der Charakterisierung der Philosophie als Staunen über die Welt, die frag-würdig ist (es also wert ist, befragt zu werden), soll in der Bildung als Reflexion dieses Staunens ein Weg gefunden werden, das gemeinsame Wesen des Menschen zur Geltung zu bringen. Bildung ist also durchaus ein Weg, Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammenzuführen.

Eintritt: 3 €

Die Reihe "Philosoph/-innen in der Stadt" ist eine Kooperation des Lehr stuhls für Philosophie IV der Ludwig-Maximilians-Universität mit dem Kulturreferat, um die Interaktion von Wissenschaft und Stadtgesellschaft zu befördern: Alle Münchnerinnen und Münchner haben hier die Chance, Philosophinnen und Philosophen zu hören, die zum XXII. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Philosophie in München sind. ??In mehr als 40 öffentlichen Vorträgen können ethische und ästhetische Fragenstellungen ebenso diskutiert werden wie Themen der Wirtschaft, Gesellschaft und Religion. Namhafte Vertreter und Vertreterinnen der Wissenschaft vertreten ihre Thesen einmal ausserhalb der Universität im Dialog mit interessierten Bürgern, in Schulen, in der Stadt.

Der Kongress der DGPhil wird vom 12. bis 16. September durch viele Veranstaltungen in München begleitet. Den Programmflyer finden Sie dort als PDF ...

[mehr]

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Mo 01. Aug - Fr 30. Sep 2011


  Die Müllgeister

am See im Riemer Buga-Park und entlang der Promenade sind noch bis zum 30. September 2011 zu sehen.
Die Müllgeister und Mein Stadtstrand sind eine konzertierte Aktion vom büroriem/Michael Lapper und dem Arbeitskreis Ökologie in der Messestadt Riem.

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Fr 29. Jul 2011 / 20:00


  SONS OF THE DESERT

Sommer, Sonne, gute Laune:
mit der Musik von SONS OF THE DESERT in die großen Ferien starten.
Sie führt uns von den Palmenstränden Honolulus zu den Vaudeville-Theatern New Yorks, von den Sümpfen Lousianas zu den "Speak-Easies" in Chicago.

Blues, Ragtime, Jazz und Vaudeville-Songs à la Mae West, Hawaii-Musik und Hokum-Blues der "Roaring Twenties and Thirties" werden von den SONS OF THE DESERT mit größter Präzision, fetzigem Drive und unwiderstehlicher Spielfreude auf den akustischen Originalinstrumenten dieser Zeit präsentiert.

Rainer Wöffler: Hawaiian Guitar, Mandolin, Vocals
Hans O. Graf: Sousaphone, Ukulele, Guitars
Leopold Stepanek: Tenor Guitars, Vocals

Weitere Infos unter: Sons Of The Desert

Karten: 12€ / erm. 9€


[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Mo 25. Jul 2011 / 18:00 Uhr


  Klavierabend für junge Talente

Kinder und Jugendliche aus der Messestadt Riem präsentieren an diesem Abend ihre Fertigkeiten am Flügel.

Der Klavierdozent Hubert Arzberger hat zum Ende dieses Schuljahres auch heuer wieder etliche Nachwuchsmusikerinnen und
-musiker zu einem Vorspiel motivieren können.

An diesem Klavierabend steht die ganze Bandbreite des Tasteninstrumentes auf dem Programm - Werke bekannter Komponisten ebenso, wie moderne Popsongs.

Freuen Sie sich auf einen ganz besonderen musikalischen Abend!

Eintritt frei.


[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Mi 20. Jul 2011 / 20:30


  VORSICHT HOCHSPANNUNG!

Dieses Mal stehen in der Kinoprogrammreihe
VORSICHT HOCHSPANNUNG! in Bandits vier Frauen im Mittelpunkt, die sich im Gefängnis kennenlernen.
Im Rahmen eines Rehabilitationsprogrammes erhalten die Frauen die Gelegenheit eine Band zu gründen. Einen bevorstehenden Auftritt beim Polizeiball nutzen sie zur Flucht.
Der Soundtrack des 1997 gedrehten, deutschen Spielfilms wurde über 700.000 mal verkauft und erhielt eine Goldene Schallplatte.
In den Hauptrollen zu sehen sind Katja Riemann, Jasmin Tabatabei, Nicolette Krebitz, Jutta Hoffmann und Hannes Jaenicke.

D 1997 / Regie: Katja von Garnier/ FSK 12 / Dauer: 108 Min.

Eintritt: 5 € inkl. einem Getränk


[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


So 17. Jul 2011 / 15:00


  Reihe KINDER, KINDER: Des Kaisers neue Kleider

Das Münchner Galerie Theater gastiert mit Hans Christian Andersens beliebtem Kunstmärchen als Marionettenaufführung.

Der eitle Kaiser lässt sich für viel Geld von zwei Betrügern Kleider weben, die niemand sehen kann. Aus falschem Stolz glaubt er die Finte, dass es sich um besondere Stoffe handelt und präsentiert sich "damit" seinem Volk. Das wiederum traut sich nicht, dem Kaiser die Wahrheit zu sagen, bis ein Kind schließlich den Schwindel entlarvt.

Puppenspieler: Manuela Clarin und Ingmar Thilo

Karten: Kinder 3€; Erwachsene 5€


[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


So 10. Jul 2011 / 17:00 Uhr


  Familie Edelmann

So ein Theater !!!

Die Kinder im WOGENO-Haus in der Caroline-Herschel-Straße haben vor einigen Jahren eine Theatergruppe gegründet.
Zur Freude der Bewohner führen sie immer wieder ihre selbsterdachten Theaterstücke im Haus auf. Von der Idee bis zur Umsetzung inklusive Kostümentwurf und -herstellung machen die Kinder alles alleine.

Da die Stücke mit der Zeit immer besser und lustiger geworden sind, hat das Publikum sich nun gewünscht, dass es auch eine Aufführung im Kulturzentrum gibt.

Familie Edelmann ist der Inbegriff des Chaos - der Alltag ist schon das reinste Abenteuer und das führt nicht selten zu kleineren oder größeren Katastrophen.
Mit einer Menge Witz und Spaß sorgt es garantiert für gute Laune bei Groß und Klein!

Karten: Erwachsene 3.00 €, Kinder 1.00 €


[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Do 07. Jul 2011 / 18:00


  Kinder brauchen Werte - Vortrag mit anschließender Diskussion

Norbert Hocke, Sprecher des Bundesforums Familie und Vorstandsmitglied der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft zeigt auf, wie Kinder an Vorbildern lernen.
Vorgelebte Werte bilden die Basis, damit sich Kinder als eigenständige Person schützen können und sie von anderen respektiert werden. Sie brauchen Leitbilder, die ihnen während des Aufwachsens Orientierung geben und die sie in die Gesellschaft, in der sie leben, integrieren.

Eine breite Diskussion über werteorientierte Erziehung in der Gesellschaft soll das Wertebewusstsein erziehender Personen stärken und sie zu einer wertebewussten Erziehung zu ermutigen.

Im Anschluss an den Vortrag von Norbert Hocke ist Gelegenheit über dieses und weitere Ziele des Projektes „Kinder brauchen Werte“ des Bundesforums Familie zu diskutieren.

Eintritt frei


[mehr]

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Do 30. Jun - Fr 01. Jul 2011


  Dienstleistung als Kunst - Wege zu innovativer und professioneller Dienstleistungsarbeit

Projekt-Abschlusstagung des Verbundprojektes
Gute Dienstleistung - eine Kunst der GAB München - Gesellschaft für Ausbildungsforschung und Berufsentwicklung mbH

Anmeldung und Programminformation

[mehr]

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

So 26. Jun 2011 / 15:00


  KINDER KINDER: Fantastische Zaubermärchen

mit Märchenerzählerin Karin Wedra

Abends, wenn die Sterne funkeln,
hören wir wie Elfen munkeln.
Kobold, Riesen, Zwerge, Feen,
Zauberhaftes wird geschehn...

Märchennachmittag für Kinder ab 4 Jahren und die ganze Familie.

Auf unserer Reise durch die Zaubermärchen begleiten uns Prinzessinnen, Zwerge, Frösche und viele zauberhafte Märchenfiguren. Das Programm wird aufgelockert durch interaktive Spiele und Lieder.
ca. 45 Minuten

Eintritt: Kinder 3.- €; Erw. 5.- €


[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Fr 10. Jun 2011 / 20:00


  ISARMÄRCHEN

Münchner Volkssängerlieder und Couplets vom FENSTERPUTZER KARE bis zu LINIE 8

Volkssänger waren von Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum 2. Weltkrieg die beliebtesten Unterhaltungskünstler Münchens. 1905 waren 800 hauptberufliche Volkssänger polizeilich gemeldet.

Papa Geis, Anderl Welsch, August Junker und Alois Hönle, der Weiß Ferdl und Karl Valentin schauten den Leuten aufs Maul – und dahinter. Zu ihren Liedern und „humoristischen Vorträgen“ strömten die Münchner in die Volkssängerbühnen. „Heut gehn ma zu de Komiker“ war die Devise. Lieder wie DER STOLZ VON DER AU oder EIN WAGEN VON DER LINIE 8 und die Vorstadttypen KARE UND LUCKI waren fester Bestandteil der Volkskultur.

Die beiden Münchner Norbert Heckner und Helmut Knesewitsch singen und spielen in ihrem Programm ISARMÄRCHEN all die berühmten Stücke, aber auch reizvolle Lieder und Couplets, die im Laufe der Zeit fast vergessen wurden. Dazu gibt es Geschichten aus dem alten München...

Mit: Norbert Heckner und Helmut Knesewitsch

Tickets: 11€ / erm. 9€ (inkl. Begrüßungsgetränk)

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 04. Jun 2011 / 15:00 bis 22:00


  PROMENADENFEST

Der Höhepunkt des Sommers in der Messestadt ist auch dieses Jahr das PROMENADENFEST.

Ganz gleich, ob Sie wissen wollen, was sich in Ihrem Stadtteil alles tut, ob Sie Unterhaltung suchen oder sich über Begegnung und Austausch untereinander freuen - es gibt viele Gründe sich den
4. Juni freizuhalten für den Nachbarschaftstreff der Messestadt Riem.

Es erwarten Sie zahlreiche Informationsstände, tolle Musik und Entertainment sowie Bewirtung.

Eintritt frei

[mehr]

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Fr 03. Jun 2011 / 20:30


  Unter dem Milchwald

Vielstimmige Lesung

Das Meisterwerk vom wallisischen Dichter Dylan Thomas als Spiel für Stimmen mit Live Musik von EMBRYO Sprecher: Acktun, Berchtold, Burchard, Erdmann, Flemming, Jablonka, Presser, Sedlmeir, Vossenkuhl, Wolf, Ceh, Hartmann, Hinterstoisser, Jescke, Schupp, Tichawsky

Sein „Spiel für Stimmen: Unter dem Milchwald“, kongenial ins Deutsche übersetzt von Erich Fried, transportiert das „Meer und das Immermehr“, das in dieser Dichterseele lebte.

Lassen Sie sich entführen in das vom Autor Dylan Thomas erträumte walisische Fischerdörfchen Llarregub und hören Sie, wie an einem Frühlingstag die vielen Stimmen der Einwohner sprechen von sich und den anderen, von den Liebenden und Geliebten des Örtchens und vom Milchwald, dem Haushügel von Llarregub, wo sich die Liebespärchen zum Stelldichein treffen. "... Nur Du kannst sie hören die Stimmen dort ..."

Karten: 15.- €, erm. 10.- €


[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Fr 27. Mai 2011 / 20:00


  MC SINGERS

Vokaljazz in Farbe

best singers in town – Dagmar Golle, Bayern 2 Jazz und Swing von sprühender Schönheit und herausragender Brillianz – Magdeburger Volksstimme Psst!, kommen Sie doch mal näher. Noch ein Stück. Noch ein kleines Stückchen... Wow, Sie haben sich aber schick gemacht! Wir uns auch. Also, kommen Sie mit in die bunte, wilde, zarte und schöne Welt der McSingers: Vokaljazz, der mit der Spielfreude einer Jam-Session im Club mitreißt und mit dem Ernst eines Abends im Konzertsaal berührt. Ein Auftritt mit Witz, Charme und drei wunderschönen Stimmen, die lustvoll miteinander harmonieren oder solistisch strahlen.

Auf der Bühne: geballte Weiblichkeit und eine stilsichere Ein-Mann-Band.
 Marie Brandis, Melanie Kemser, Laura Wachter (Gesang) und Max Osvald (Klavier) bewegen sich nicht nur leichtfüßig zwischen den unterschiedlichsten Stilrichtungen, sie wechseln dabei beschwingt zwischen musikalischer Tiefe und bezaubernder Unterhaltung.

Tickets: 11€/ erm. 9€ (inkl. Begrüßungsgetränk)

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Mi 25. Mai 2011 / 20:00


  mai.musik.messestadt

mittwochs kunstbahnsteig zu Gast in der Messestadt | Zeitgenössische Musik voll Lust am Spiel und Freude am neuen Klang, mit Spaß am Experiment und ohne Scheu vor Risiko | Vier schöne, freche Konzerte ...

Bernhard Weidner. Portraitkonzert

Kompositionen für unterschiedliche Klangräume

Der vertraute Umgang mit Tradition und die lustvolle Auseinandersetzung mit zeitgenössischen Instrumenten wie Formen, ob E-Gitarre, Computer, Hörspiel, Film oder Computeranimation – Bernhard Weidner mag und beherrscht beides. Seine Musik erkundet mit großer Sensibilität das eigene innere Klangerleben, ohne es technischen Verfahrensweisen, konzeptioneller Systematik oder kalkulierter Wirkung zu unterwerfen. Unscharfes und Disparates wird zugelassen und fügt sich zu vielschichtigen Geweben.

Das Portraitkonzert des in der Messestadt wohnenden Komponisten Bernhard Weidner zeigt eine Auswahl seines Schaffens. Werke für Violine und Klavier treffen auf ein Hörspiel und eine Computer-Animation mit elektronischer Musik.

Marije Grevink: Violine  

Mamikon Nakhapetov: Klavier

Eine Veranstaltung von mittwochs kunstbahnsteig und dem Kulturzentrum Messestadt unterstützt vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München.

Tickets: 10€ /erm. 7€

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Di 24. Mai 2011 / 18:00 bis 21:00


  Präsentation der Umfrageergebnisse
"Wir sind gefragt" und Einrichtung des Aktionsforums


Die Ergebnisse der Befragung der Messestadt-Bewohner werden vorgestellt und von anwesenden Stadtteilpolitikern des Bezirksausschusses kommentiert

Zugleich erhalten die Messestädter im Aktionsforum Anregungen für ihre Interessen einzutreten.

Eintritt frei


[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


So 22. Mai 2011 / 20 Uhr


  MALEDIVA

mit neuem Programm

Eintritt: 15 €.

Malediva ist längst kein Kabarett mehr, wenn sie es denn je waren. Ihre funkelnagelneue Show DIE FETTEN JAHRE ist eine einzigartige Mischung aus herrlich bourlesker Boulevardkomödie und geistreicher Gesellschaftssatire mit perfide gereimten Dialoggefechten.

In DIE FETTEN JAHRE erwartet das schwule Vorzeigepaar Freunde und Verwandte zum Essen und scheitert wie stets grandios an den eigenen Erwartungen.

Mit ihren charismatischen Stimmen und ihrem virtuosen komödiantischen Talent zeigen Tetta Müller und Lo Malinke auch in ihrem siebten abendfüllenden Programm, dass sie ihrem Ruf als intelligente Entertainer wieder mehr als gerecht werden.

[mehr]

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Sa 21. Mai 2011 / 20:00


  DON CAMILLO CHOR & Voice It!
-Doppelkonzert-


A U S V E R K A U F T !!!

Erstens: wir können was

Zweitens: wir tun was dafür

Erstens klingt gut und Zweitens macht Spaß

„Ganzkörpergänsehaut” ­– so charakterisierte ein Jurymitglied den Klang des DON CAMILLO CHORs beim Deutschen Chorwettbewerb 2010, bei dem das Ensemble mit einem dritten Preis ausgezeichnet wurde.
Das breite Repertoire des Klangkörpers reicht von der ruhigen Jazzballade über den Swing-Standard bis zu raffiniert arrangiertem A-cappella-Rock, wie auch auf der neuen CD „Sommer in der Stadt” zu hören ist. Die besondere Herausforderung, der sich die 35 Sänger unter Leitung von Florian Helgath seit Jahren erfolgreich stellen, besteht darin, dieser Vielfalt der Musikstile mit einer entsprechenden Bandbreite in Klangfarbe und Ausdruck gerecht zu werden.

Im Kulturzentrum Messestadt gibt der Don Camillo Chor ein beeindruckendes Doppelkonzert mit den Dresdner Kollegen
von Voice It!

Weitere Informationen unter Don Camillo Chor und Voice It!

Tickets: 14€/ erm. 10€

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Mi 18. Mai 2011 / 20:00


  mai.musik.messestadt

mittwochs kunstbahnsteig zu Gast in der Messestadt | Zeitgenössische Musik voll Lust am Spiel und Freude am neuen Klang, mit Spaß am Experiment und ohne Scheu vor Risiko | Vier schöne, freche Konzerte ...

Robert Schuman, Moritz Eggert

Der Titel ist Programm bei dem von Komponist Moritz Eggert und Bariton Peter Schöne zusammen gestellten Liederabend DICHTERLIEBE – NEUE DICHTER LIEBEN: Zeitgenössische Liebeslyrik trifft auf Kompositionen Moritz Eggerts, Gedichte von Heinrich Heine auf Robert Schumanns op. 48.

NEUE DICHTER LIEBEN vereint zeitgenössische Liebeslyrik auf unterschiedliche Art und Weise mit dem "neuen Lied". Franz Xaver Kroetz macht eine „Liebeserklärung“, Simone Borowiak fragt „Wer mit wem“ und Albert Ostermaier droht das „herz vers sagen“. Die Bandbreite der Emotionen, die sich aus den Irrungen und Wirrungen der Liebe ergeben, reicht von der Ironie bis zum Absurden, von der Heiterkeit bis hin zum tiefsten Ernst...

Auch Robert Schumanns DICHTERLIEBE thematisiert das „höchste aller Gefühle“. Der Liederzyklus aus dem Jahr 1840, vertont 16 Gedichte Heinrich Heines und erzählt eindrucksvoll von den Höhen und Tiefen der Liebe.

Moritz Eggert: Komposition, Klavier

Peter Schöne: Bariton

Eine Veranstaltung von mittwochs kunstbahnsteig und dem Kulturzentrum Messestadt unterstützt vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München.

Tickets: 10€ /erm. 7€


[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


So 15. Mai 2011 / 15:00


  Reihe KINDER, KINDER: TIERMÄRCHEN AUS ALLER WELT erzählt von Karin Wedra

Es war einmal...

Wer kennt sie nicht, den Frosch, den bösen Wolf und die sieben Geißlein? Doch das sind noch lange nicht alle tierischen Hauptdarsteller aus dem Reich der Märchen und Sagen.

Augen und Ohren auf heißt es, wenn Märchenerzählerin Karin Wedra spannende, lustige und zauberhafte Abenteuer aus aller Welt zu berichten weiß. Ein märchenhafter Streifzug durch die TierWelt für Kinder und Erwachsene.

weitere Informationen unter www.kulturzentrum-messestadt.de oder www.lauter-klabauter.de

Tickets: 5€/ erm. 3€

Ticketreservierungen unter: kultur@messestadt.info oder 089/ 99 88 68 932

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Fr 13. Mai 2011 / 20:00


  TEDDY UND DIE LOLLIPOPS

Konzert

Fetziges, Schmalziges und Schmusiges aus der deutschen Ära der 50er Jahre

Wir alle erinnern uns daran: Filme aus den 1950er Jahren versprachen selige Samstagnachmittage vor dem Fernseher. Wenn Conny und Peter auf ihrer Vespa das Ufer des Gardasees entlang rollten und ein Liedchen von Sehnsucht und erster Liebe trällerten, blieb kein Auge trocken.

Dieses Gefühl rufen TEDDY UND DIE LOLLIPOPS wieder ins Gedächtnis. Nierentisch, Tütenlampe und Waldmeister-Bowle lassen grüßen, wenn die Band aus dem Münchner Westen ihre Zeitreise in die deutsche Ära der 1950er Jahre antritt. Dass dies stilgerecht in Sound und Outfit geschieht, versteht sich von selbst. Mit ihrer unwiderstehlichen Mischung aus Hits der deutschen Wirtschaftswunderzeit, tanzbarem Rock`n Roll, Boogie und den bekannten Schmachtfetzen bringen TEDDY UND DIE LOLLIPOPS die Tanzfläche zum Glühen. Freuen Sie sich auf ein Wiedersehen mit Peter Kraus, Connie Francis und Trude Herr – ein Vergnügen für Jung und Alt!

Tickets Lollipops: 15€

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Mi 11. Mai 2011 / 20:00


  mai.musik.messestadt

mittwochs kunstbahnsteig zu Gast in der Messestadt | Zeitgenössische Musik voll Lust am Spiel und Freude am neuen Klang, mit Spaß am Experiment und ohne Scheu vor Risiko | Vier schöne, freche Konzerte ...

SENKBLEI - Gamper, Hurt, Mallaun

Neue Musik für drei Zithern

Zither? Der dritte Mann? Ach ja, das war gestern - längst hat die Zither ihren fixen Platz in der aktuellen zeitgenössischen Musikszene erobert. Interpreten der jungen Generation entdeckten in den letzten Jahren den schier unerschöpflichen Klang- und Farbenreichtum dieses Instruments.
In diesem Projekt treffen erstmals drei profilierte Vertreter dieser neuen Szene aufeinander - ausgestattet mit radikaler Experimentierlust und Neugier. Leopold Hurt ist als Komponist und Instrumentalist beständig auf der Suche nach neuen Ausdrucksformen, u. a. in der Zusammenarbeit mit dem DJ-Duo Gebrüder Teichmann, dem Ensemble Modern oder dem Cellisten Martin Jaggi. Die Südtirolerin Reinhilde Gamper trat vor allem mit zahlreichen Uraufführungen und Cross-over Projekten wie Titlà und dem Herbert Pixner Trio in Erscheinung. Martin Mallaun, Pasticcio-Preisträger aus St. Johann, beschäftigt sich neben dem barocken Lautenrepertoire vor allem mit zeitgenössischer und improvisierter Musik.

Eine Veranstaltung von mittwochs kunstbahnsteig und dem Kulturzentrum Messestadt unterstützt vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München.

Tickets: 10€ /erm. 7€

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 07. Mai 2011 / 17:00 - 23:00


  9. FRAUENFEST

Nur für Frauen!

Auch in diesem Jahr darf das Frauenfest nicht fehlen! Zum mittlerweile 9. Mal wird hier gemeinsam getanzt, gefeiert, gequatscht und gelacht. Alle Frauen sind herzlich eingeladen! Männer dürfen gerne bei der Vorbereitung ihre Kräfte messen und beim Aufbau helfen – danach laden wir sie jedoch wieder aus...

Bisher wurde hauptsächlich auf orientalische und arabische Musik getanzt. Für gute Stimmung sorgt natürlich wieder eine Bauchtänzerin. Das ist genau das Richtige für Sie? Dann schauen Sie vorbei! Für alkoholfreie Getränke und ein leckeres Buffet ist gesorgt. Damit Sie das Frauenfest mit Ratschen und Tanzen genießen können, haben wir parallel dazu im Kulturzentrum eine Kinderbetreuung „Kinderreich“ mit Kinderkino, Kinderschminken und mehr organisiert.

Organisiert wird das Frauenfest von mehreren engagierten Frauen aus der Messestadt, die sich an jedem 1. Freitag im Monat von 18 bis 22 Uhr im Nachbarschaftstreff Galeriahaus treffen. Falls Sie noch mithelfen wollen, melden Sie sich bitte im Nachbarschaftstreff Treff 18 unter: 089/ 39 29 71 06.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Das Frauenfest wird von „Lernen vor Ort“ und der Stadtteilarbeit Riem ideell und finanziell unterstützt. Mit freundlicher Unterstützung des Kulturzentrums Messestadt.

Einlass: 17 Uhr | Beginn: 18 Uhr | Ende: 23 Uhr

Eintritt: 3€/ Kinder und Jugendliche zwischen 4-15 Jahren 1,50€
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Fr 06. Mai 2011


  "Mitgedacht, mitgemacht"

Aktionstag für Familien in München

Das Aktionsforum für Familien veranstaltet am Freitag, 06. Mai, den Aktionstag für Familien 2011. Die Schirmherrschaft hat Frau Bürgermeisterin Christine Strobl. Die Kinder und Familien erwartet an vielen Standorten im gesamten Stadtgebiet ein vielfältiges und buntes Programm, so auch vor dem Kulturzentrum Messestadt.

Umfassende Informationen finden Sie in der
Programmbroschüre zum Aktionstag für Familien


[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Fr 06. Mai 2011 / 20:00


  ZEBULON

Konzert

Tradition und Improvisation

ZEBULON spielt Musik so, wie man Geschichten erzählt - von der Straße, von Zigeunern und Klezmern, vom Jahrmarkt und Zirkus, von Musikanten und Gauklern.

Die vier ZEBULON-Musiker Ingrid Geupel, Karin Hofmann, Fritz Böhle und Thomas Zapf spielen traditionelle Musik aus Europa: Ungarische, jiddishe, irische, griechische, italienische Lieder. Altes und Neues, Fremdes und Eigenes, vertrackt und unplugged mit Geige, Cello, Akkordeon, Gesang, Saxophon, Gitarre, Tuba und vielen anderen Instrumenten.

Tickets: 11€/ erm. 9€ (inkl. Begrüßungsgetränk)

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Mi 04. Mai 2011 / 20:00


  mai.musik.messestadt

Jeden Mittwoch im Mai!

Johannes X. Schachtner

NEUES LEIPZIGER LIEDERBUCH

Uraufführung!

Konzert mit Werken von Johannes X. Schachtner für Sopran, Bariton, Violine und Violoncello.

Ende November 2007 lernten sich der Komponist Johannes X. Schachtner sowie die vier Dichter, allesamt ehemalige Studenten des Leipziger Literaturinstituts, anlässlich eines Festivals in Hamburg kennen. Noch während dieser Festivalwoche entstand die Vertonung des Gedichts MÄRCHEN von Johanna Schwedes (Besetzung: Sopran und Klavier). Wenig später folgte das Gedicht von Norbert Lange. Im Frühjahr waren die ersten vier Lieder des Zyklus fertig und erste Teilaufführungen fanden in München statt. Drei Jahre später nun ist der gesamte Zyklus von neun Liedern fertig gestellt.

Über diese Zusammenarbeit hinaus entwickelte sich reger Kontakt zwischen den Künstlern. So entstanden im Jahr 2009 die Werke VIER BETRACHTUNGEN NACH DEM GEDICHT HAPPY END VON JOHANNA SCHWEDES sowie 2010 AUFSTIEG - BALLADE NACH JOHANNA SCHWEDES.

Am Anfang des Konzertes steht die Neufassung des mittelalterlichen Lieds ES WAREN ZWEI KÖNIGSKINDER, in der die Baritonstimme des Erzählers neu komponiert wurde und so dem überlieferten Gesang des Königskinds gegenübersteht. Hieraus folgt attacca ein höchst expressives EPITAPH für Solo-Violine als inhaltliche Ergänzung des Gedichts und klangliche Extremisierung.

Eine Veranstaltung von mittwochs kunstbahnsteig und dem Kulturzentrum Messestadt unterstützt vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München.

Caecilia Altenberger: Violoncello, Helena Berg: Violine

Peter Neff: Bariton, Maria Pitsch: Sopran

Tickets: 10€ /erm. 7€

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Fr 15. Apr 2011 / 20:00


  KAOS THEATER

HADI ÖLDURSENE CANIKOM | TÖTE MICH MEIN SCHATZ

Theater in türkischer Sprache!

Oyun bir apartmanin bodrum katinda birbirlerine "tutunarak" yasayan iki dul, yalniz, yasli ve kentli kadinin hikayesini anlatiyor.Apartmanin bodrum katinda yasayan bu yasli iki kadin kah kavgaya tutusurlar, kah buyuk bir sevgiyle sarilirlar birbirlerine ve iki can yoldasi olarak "yasayip giderler". Yalnizliklarini, yasliliklarini, gecmislerindeki yasanmamisliklari paylasan bu iki kadindan, 68 yasindaki Siyen, olmus general kocasinin anilarini anlatip durur, 73 yasindaki Diha ise kendisine baska baska erkeklerin adiyla "gonderilen" ask mektuplariyla avunur. Gazeteler ve radyo haberleri, kendisini havagazi memuru olarak tanitan, ardindan evine girdigi yalniz kadinlari olduren "genc ve yakisikli bir erkek" ile ilgili bir haber vermektedir.Bu haber iki kadini korkutur ama bir yandan da duygusal yalnizliklarini tetikler. Bu erkegi ozlemle beklemeye baslarlar...

TÖTE MICH MEIN SCHATZ erzählt von zwei älteren, seit Jahren verwitweten Damen. Seit 15 Jahren sind sie Nachbarinnen und kennen alle ihre Geheimnisse. Als sie in den Radio-Nachrichten von einem vorgeblichen Heizungsableser hören, der allein stehende Frauen vergewaltigt, kommt Bewegung in die Monotonie ihres Alltags: Denn plötzlich steht ein wirklicher Heizungsableser vor Siyens Tür und der Trubel beginnt. Eine herrliche Komödie von Aziz Nesin...

Bilet | Tickets: 12€, erm. 9€

Bilet reservasyonu |Ticketreservierungen unter: kultur@messestadt.info oder 089/ 99 88 68 932
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


So 10. Apr 2011 / 15:00


  Die PONCHO PONYS

Reihe KINDER, KINDER Country für Kinder

Wie der Kaugummi kommt auch die Countrymusik aus Amerika. Dort spricht man Englisch. Die Poncho Ponys singen aber meistens auf Deutsch. Doch sie spielen die echten Countryinstrumente: Eine Geige, die so schöne Melodien spielt, dass man gleich dazu tanzen möchte! Ein Banjo, das rollt wie die Räder eines Zuges. Und ab und zu taucht auch eine Pedal Steel auf. Und heult wie ein Kojote.

Wir lieben Country! Die Musik aus dem Süden der USA ist nicht nur was für harte Cowboys, fröhliche Hillbillys und heimwehkranke Lastwagenfahrer - sondern auch für Kinder: Melodien zum Mitsingen, Rhythmen zum Mitmachen, Instrumente zum Anfassen - und vor allem immer gute Geschichten! Nur schade, dass sie auf Englisch sind... Doch dafür gibt es jetzt die Poncho Ponys.

mit:Claudia Kaiser, Martin Lickleder, Derek Singleton und Barbara Streidl

weitere Informationen: www.ponchoponys.de

Tickets:5 €

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 09. Apr 2011 / 9:30 - 17:00


  GOSPELWORKSHOP

mit Anke Maria Caspari & Kathi Guglhör

Singt mit Freude und Begeisterung

Seminarpreis: 20€ incl. einfaches Essen

Anmeldung unter gerhardendres@aol.com oder buergerforum@kulturzentrum-messestadt.de

Eine Veranstaltung des Bildungswerks KAB in Kooperation mit dem Kulturzentrum Messestadt. Mit freundlicher Unterstützung von Münchner Bildungswerk, netzwerk Gesellschaftsethik e.V. und QEST

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Fr 08. Apr 2011 / 20:00


  CAFÉ ORAKEL

Eine Kaffeehausgeschichte

Loretta hat vor gut dreißig Jahren von ihrer Tante das Café Orakel übernommen, das diese über vierzig Jahre mit viel Herzlblut aufgebaut hatte. Es war die selbe Tante, die Loretta schon als Kind beigebracht hat, wie man aus Kaffeesatz und Karten über sein und das Geschick anderer etwas erfahren kann.
Diverse Coffeeshop-Ketten zeigen nun Interesse an dem alten, gemütlichen Cafe. Der etwas frustrierte Investmentbanker Joschka Klein, dem es im Café Orakel immer besser gefällt, könnte mitunter brauchbare Unterstützung bieten. Nach dem Motto: eine Hand wäscht die andere!

Eine amüsante Auseinandersetzung über Schicksal, Geld und Leidenschaften.

Eine Produktion der Theaterbühne "Heiter bis wolkig"

Tickets: 11€/ erm. 9€ (inkl. Begrüßungsgetränk)

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 02. Apr 2011 / 20:00


  ZARIZA GITARA

Konzert

ZARIZA GITARA spielen Zigeunermusik aus Russland, dem Land, über das seit Jahrhunderten das fahrende Volk zieht.

Mit den Zigeunern ziehen ihre Lieder und Tänze, in denen Liebe und Leid, Tanz und Überleben, wärmende Sonne und schneidende Winde dicht beieinander liegen.

Zariza Gitara spielen ihre Lieder so ausdrucksstark und lebensfroh, als säßen sie am Lagerfeuer, während die Mädchen in bunte, wehende Stoffe gehüllt, die Zuhörer umtanzen.

Valeriya Shishkova | Russland: Gesang

Olessja Völk | Kasachstan: Gesang

Leyla Sizdykova | Russland: Violine

Michael Lindner | Deutschland: Gitarre, Gesang

Tickets: 12€/ erm. 10€

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


So 27. Mär 2011 / 15:00


  Erbytheater: SPANISCHE MÄRCHEN

Schattentheater mit Schauspiel und Musik

Für Kinder ab 5 Jahren

Das Erbytheater ist zurück in der Messestadt. Nach ihrem Erfolg HASI, PASS AUF! Erzählen Robert und Zuzana dieses Mal drei spanische Märchen:

Die unzufriedene Franziskita | Der Halbhahn | Juan und die Prinzessin

FRANZISKITA erzählt die Geschichte eines jungen, armen Mädchens, das zu Reichtum kam. Ob es aber auch glücklich wurde? In FÜR-ZWEI-ESSER berichten Zuzana und Robert, wie Juan, ein einfacher Junge vom Lande, mit magischer Hilfe doch noch die Prinzessin bekam. Zu guter letzt bleiben noch die skurrilen Geschichten vom Halbhahn, der wegen seines schlechten Charakters zur Strafe als Wetterhahn endet.

Drei klassische Geschichten über Liebe, Mut und Habgier – mit überraschendem Ausgang!

Tickets: 5 €/ erm. 3€

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Fr 25. Mär 2011 / 20:00


  DOMINIK GLÖBL QUINTETT

Konzert

Niederbayerische Lyrik, jazzig vertont

Harmonisch fließend, klar strukturiert, mitreißend rhythmisch und dennoch ganz anders, so klingt das Debüt-Album Halteverbot des Dominik Glöbl Quintetts feat. Caroline von Brünken.

Als Inspiration dienten Dominik die Texte des niederbayerischen Dichters Manfred Peringer, die auf Halteverbot jazzig vertont eine neue, eigene Ausdeutung bekommen. Die lyrischen Gedichte mit ihren karg verwendeten aussagekräftigen Worten werden von Caroline in den Kompositionen durch ihre außergewöhnliche Stimme eindeutig in Szene gesetzt. Die Musik unterstreicht mit einfachen Melodien und mitreißenden Grooves die Verbindung von deutschen Texten und europäischer Jazzästhetik. Das Dominik Glöbl Quintett feat. Caroline von Brünken hat mit dem Debüt-Album Halteverbot einen eigenen Stil gefunden, dessen erfrischender Charme den Zuhörer ab der ersten Minute packen und begeistern wird.

Featuring: Caroline von Brünken: Voice Peter Palmer: Trombone

Tickets: 11€/ erm. 9€ (inkl. Begrüßungsgetränk)

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Do 24. Mär 2011 / 20:00


  EMPFÄNGER UNBEKANNT

Briefnovelle von Katherine Kressmann-Taylor

Lesung mit Peter Pruchniewitz und Olaf Schürmann

"die Spannung des Bühnenstücks übertrifft noch die der Brieferzählung. Bewegend, erschreckend und erhellend: ‚Empfänger unbekannt’ ist ein emotionales Erlebnis, das Geschichte privatisiert und hautnah macht." (Straubinger Tagblatt)

Katherine Kressmann-Taylors Novelle beschreibt die bemerkenswerte Entwicklung einer Freundschaft zwischen dem in San Francisco lebenden Juden Max Eisenstein und seinem nach München heimgekehrten deutschen Freund und Geschäftspartner Martin Schulze. In nur 18 Briefen und einem Telegramm spannt sich ein Bogen über die Jahre 1032 bis 1934. Unter dem Einfluss der Nationalsozialisten, aber eben auch aus eigenem Antrieb und Karrieredenken, entwickelt sich der zuvor liberal und humanistisch denkende Martin zu einem Faschisten. Sein Freund Max verfolgt diese Veränderung mit ungläubigem Erstaunen. Als sich seine Schwester, Schauspielerin im nationalsozialistischen Deutschland, unter größter Lebensgefahr hilfesuchend an Martin, ihren früheren Geliebten, wendet, verweigert ihr dieser jegliche Hilfe und überlässt sie den Fängen der SA. Als Max davon erfährt, rächt er sich auf ebenso subtile wie effektive Art an seinem ehemaligen Freund...

Mit: Peter Pruchniewitz Martin Schulze | Olaf Schürmann Max Eisenstein

Tickets: 11€/ erm. 9€ (inkl. Begrüßungsgetränk)

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Fr 18. - Sa 19. Mär 2011 / 20:00


  DIE HÖLLE WARTET NICHT

Ein Thriller von Michael Cooney

Was geschah mit Simone cable? Was ist real, was trügerische Erinnerung?

Simon Cable erwacht im Krankenhaus - und kann sich an nichts mehr erinnern. Was ist mit ihm geschehen? Ist er vergiftet worden? Oder war es doch ein Autounfall? Was hat er in den vergangenen Jahren gemacht? In welcher Zeit lebt er gerade? Wer sind die beiden Frauen, die ihn besuchen und unter Druck setzen? Wem soll er vertrauen? Und was hat es mit der Legende auf sich, dass die ruhelosen Seelen Verrückter in diesem Krankenhaus jeden Mörder in die Hölle schicken? Zuvor hört der Betreffende eine Glocke läuten. Auch Simon Cable hört sie... Ist er Mörder oder Opfer? Schuld oder unschuldig?
 Die Suche nach der Erinnerung wird zum verwirrenden Spiel und je mehr Bruchstücke ans Licht kommen, desto wahnwitziger erscheint Simon die Realität. Es bleibt die Erkenntnis: Ich war schon mal in diesem Krankenhaus, aber erst in zwei Jahren! Mit DIE HÖLLE WARTET NICHT IST bringt das ArtikultTheater einen spannenden Mystery-Thriller um Leben und Tod, Sein und Schein Wahn und Wahrheit auf die Bretter, die die Welt bedeuten.

mit: Antonie Bernhard, Tobias Beck, Stefan Brandstätter, Johannes Burger, Manja Evers, Anne Liehmann, Thomas Linde, Olaf Rößling, Guido Verstegen, Kerstin Weiler

Tickets: 11€/ erm. 9€ (inkl. Begrüßungsgetränk)

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Mi 16. Mär 2011 / 20:00


  Multikulturelle Messestadt

Ist Multikulti wirklich tot?

Oder vielmehr in der Messestadt gelebte Realität?

Wie begegnen sich hier die Menschen aus über 100 Nationen? Oder laufen Sie eher aneinander vorbei?

Das Bürgerforum lädt am Mittwoch alle ein.

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


So 27. Feb 2011 / 15:00


  MÄRCHEN ERZÄHLEN & GESCHICHTENWERKSTATT FÜR KINDER

mit Märchenerzählerin Karin Wedra

Noch schöner als Märchen zu hören ist, sie selbst zu erzählen.

Dass Kinder die besten Geschichtenerzähler sind, wenn man ihre Phantasie anregt, ist bekannt.

Der zweite Märchen-Nachmittag mit Karin Wedra beginnt deshalb erneut mit spannenden und lustigen Märchen aus aller Welt. Doch dann sind die Kinder gefragt: Welche Geschichte wolltet Ihr schon immer erzählen? Was für Ideen habt Ihr und wie kann man sie einander am besten erzählen?

Tickets: 5€ / erm. 3€

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 26. Feb 2011 / 20:00


  DER ANSAGER EINER STRIPTEASENUMMER GIBT NICHT AUF

Kabarett mit Markus Maria Winkler

Theaterstück von Bodo Kirchhoff

Ein Holzstuhl, der so einiges zu erzählen hätte, bleibt zunächst leer. Eine professionelle Künstlerin aus der Entkleidungsbranche glänzt, aber leider nur durch Abwesenheit. Und ein hingerissener Ansager hat alle Hände voll zu tun, ein wartendes Publikum zu beschwichtigen. Ja, und wie er das tut: Ohne es zu merken, plaudert dieser Ansager, dargestellt von Markus Maria Winkler, unverblümt, ehrlich und keck, aus dem recht intimen Nähkästchen.

Dabei weiß er von den warmen Zwischenmenschlichkeiten zwischen heißen Auftritten zu berichten. Er schildert mit kraftvollen Worten die Merkwürdigkeiten einer ganzen Ära aus Kunst, Können und Wollen. Und er hinterfragt gerissen das uralte Mysterium der Geschlechter: Denn wer findet schon das Geschlecht einer Blume heraus? Mit: Markus Maria Winkler Inszenierung und Bühnenbild: Helga Seewann

Tickets: 11€ / erm. 9€ (inkl. Begrüßungsgetränk)

Ticketreservierungen unter: kultur@messestadt.info oder 089/ 99 88 68 932

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


So 20. Feb 2011 / 15 Uhr


  HASI, PASS AUF!

Eine Fabel über Zivilcourage

Premiere!
Neue Reihe im Kulturzentrum Messestadt: KINDER, KINDER

Im Rahmen der KINDER, KINDER-Reihe zeigt das Erbytheater Puppentheater in Kombination mit Schauspiel und Live-Musik (Klavier).

Hilflos müssen Hasi und seine Freunde dabei zusehen, wie ein arroganter Eindringling sich daran macht, ihre friedliche Gemeinschaft zu zerstören, bis das Mäuschen die rettende Idee hat: Gemeinsam schaffen wir das!

Tickets: 5 €

[mehr]

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Do 17. Feb 2011 / 20 Uhr


  Luise Kinseher - einfach reich

Kabarett

Luise Kinseher hat es satt. Sie braucht dringend eine Auszeit. Nicht einmal der neue Porsche macht ihr noch Freude. Sie beschließt, von nun an ein karges Leben auf einer Alm zu führen. Bei selbstgebackenem Brot und frischem Quellwasser in der Gesellschaft von ein paar ehrlichen Kühen, hoch droben, weit weg von der Welt, arm und glücklich sein!

Ihr gesamtes irdisches Hab und Gut hinterlässt sie ihren getreuen Mitarbeiterinnen: Den Porsche, das Publikum samt Abendkasse und ein rätselhaftes Ding von unschätzbarem Wert. Klar, dass da die Lachner jubelt, Frau Rösch erstmal zu rechnen beginnt, die besoffene Maria die große Freiheit schnuppert und Frau Frese ungeahnte Machtfantasien entwickelt. Da wird mit Kinsehers Besitz nur so jongliert und gepokert, gefeilscht und verschoben. Hier was von dem, da was dazu und schon ist alles weg.

In einem fulminanten Figurenszenario geht die Vollblutkabarettistin Luise Kinseher in ihrem neuen Programm dem Mysterium Besitz auf den Grund. Was ist es nur, was uns immerzu ans Geld denken lässt? Warum sehnenwir uns so nach einem eigenen Häuschen? Wieso sammeln wir unnützes Zeug?

Ein Programm zum Entrümpeln.
Nicht nur in Krisenzeiten.
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


So 13. Feb 2011 / 15:00


  Neue Reihe im Kulturzentrum Messestadt: KINDER, KINDER

Märchen aus der ganzen Welt

Haben Sie am Wochenende schon was vor? Am 13. Februar startet KINDER, KINDER, die neue Veranstaltungsreihe des Kulturzentrums Messestadt.

Immer Sonntags und immer ab 15 Uhr soll ein buntes Programm Kindern und ihren Eltern einen schönen Nachmittag bereiten.

Den Anfang macht Münchens beste Märchenerzählerin Karin Wedra. Sie nimmt Kinder ab 4 Jahren mit auf eine märchenhafte Reise durch die ganze Welt. Auf dieser Reise begegnen wir vielen zauberhaften Wesen: Wichteln, Prinzessinnen und sogar einem Sultan...

Mitmachen ist auch erwünscht. Bei interaktiven Spiele und Liedern sind alle Kinder (und Eltern) eingeladen, ihrer Energie und Phantasie freien Lauf zu lassen.

Tickets: 5€

[mehr]

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Fr 11. Feb 2011 / 20 Uhr


  ZWECKINGER

Konzert

Bayerischer Mundart-Rock der Extraklasse

Fünf Bayern in klassischer Rockbesetzung erzählen witzige, kritische, poetische und sonstige Geschichten – teilweise aus der Feder des genialen Polt-Texters Hanns Christian Müller, der Biermösl-Blosn und der Toten Hosen. Verpackt werden diese Geschichten in Landler, entspannten Folk und kernigen Rock.

Ihr aktuelles drittes Album „No a Liadl" behandelt praktisch alle wichtigen Fragen des Alltags. Da werden wutnachbarschaftliche Beziehungen ebenso aufgearbeitet wie die große Liebe zur Kassiererin im Supermarkt oder die oft als ungerecht empfundene Zuteilung der persönlichen Hirnportion. Themen also, die jeden bewegen; u. a. auch den Bayerischen Rundfunk, der bereits einige Stücke in seinen Programmen Bayern 1 und 3 vorgestellt hat, sowie die Rockantenne, wo der etwas aus dem musikalischen Rahmen fallende Knaller „Du ned" einige Wochen lang mehrfach täglich zu hören war.

Tickets: 11€/ erm. 9€ (inkl. Begrüßungsgetränk)

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Do 03. Feb 2011 / 18 - 20 Uhr


  WAS WOLLEN KINDER? ZEHN AN-GEBOTE!

Diskussionsabend mit Otto Herz

(Diplompsychologe und Reformpädagoge)

Wie können wir jungen Menschen in unserem Stadtteil – unserer Zukunft – den Einstieg ins Leben erleichtern? Wie können wir als Erziehungs-Profis, aber auch als Eltern und Begleitende sinnvoll unterstützen?

Fragen wie diesen widmet sich der Reformpädagoge Otto Herz seit Jahrzehnten. Im Rahmen eines Vortrags mit Diskussionsabend sind interessierte Eltern, Lehrer/innen, Kindergärtner/innen, Betreuende und andere Pädagogen/innen herzlich eingeladen, Neues zu erfahren und sich auszutauschen.

Der Diskussionsabend ist eine weitere Veranstaltung im Rahmen der regionalen Initiative "Zukunft begleiten“ zum EU-Jahr der Freiwilligenarbeit 2011 im Stadtteil Messestadt, Riem und Trudering.

Veranstaltende: Wolfgang Fänderl und Andrea Schanzenbach, wohnforum München / Stadtteilarbeit Riem mit Unterstützung durch das Kulturzentrum Messestadt Riem, den Bürgerforum e.V., das KAB- Bildungswerk München und Freising und das Sozialreferat der Landeshauptstadt München / Amt für Wohnen und Migration.

[mehr]

[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

 


Newsletter bestellen:



Abonnieren Abbestellen




Gefördert durch das Kulturreferat
der Landeshauptstadt München







Bürgerforum Messestadt e.V. | Erika-Cremer-Straße 8 | 81829 München | Tel.: 089 / 99 88 68 930 | kultur@messestadt.info
Geöffnet: Mo | Mi | Fr 10 - 12 Uhr und Di | Do 16 - 18 Uhr sowie zu Kurszeiten und Veranstaltungen