Suche

Aktuell
Programm
Ausstellungen
Kurse
Acryl-Malen
Fotowerkstatt
Führungskompetenz
Italienisch
Literatur pur
Square Dance
Studium generale
Zumba

Archiv
Pläne
Kultur hoch 3
Ihre Planung

Die Kultur-Etage

Bürgerforum Messestadt e.V.
Take Off! Stadtteilzeitung
Anfahrt
Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung
 



  Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde der Kultur-Etage Messestadt,


um der rasanten Entwicklung der Corona-Pandemie entgegen zu wirken, finden zunächst bis 2. Juni 2021 keine öffentlichen Veranstaltungen in der Kultur-Etage statt.
Per Telefon und Mail (siehe oben) können Sie uns kontaktieren.

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Mo 03. Mai - Fr 02. Jul 2021


  "Wer dich liest, sieht Menschen" -
Carla Mann über ihren Bruder Heinrich Mann


Zum 150. Geburtstag des Schriftstellers Heinrich Mann hat die in der Messestadt lebende Schauspielerin Cornelia Bernoulli eine szenische Collage geschrieben. Darin steht der Blick von Heinrich Manns jüngster Schwester Carla auf das Werk ihres Bruders im Mittelpunkt. Für die Performance wird Cornelia Bernoulli in die Rolle der Schauspielerin Carla Mann schlüpfen und dabei von der jungen Musikerin Sarah Luisa Wurmer an der Zither mit zeitgenössischen und klassischen Kompositionen begleitet. Die Supervision übernimmt Kollege E. Matthias Friedrich. Horst Stenzel dokumentiert dieses Projekt in Beiträgen, die nach und nach zu hören sein werden: Gespräche und Statements mit am Projekt Beteiligten sowie Interviews zu Aspekten dieser künstlerischen Arbeit. Sie sind eingeladen zuzuhören, wie ein Projekt in der freien Szene entsteht; auch in Pandemiezeiten ...
Die München-Premiere soll am 03.07.2021 um 17 Uhr im Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke stattfinden. Aufführung in der Kultur-Etage wird am 30.10.2021 sein.

Zu den Hörbeiträgen im Podcast:
Audio Now oder Letscast.fm

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Fr 07. Mai 2021 / 20:00 Uhr


  FÄLLT AUS: Blaues Wunder - Elektro Chansons

Nachholtermin: 10.07.2021

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Mo 10. Mai 2021 / 20:00 Uhr


  FÄLLT AUS: Stefan Schwarz liest: Die weiße Krähe

Nachholtermin: 27.9.2021

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Di 11. Mai 2021 / 10:00 Uhr


  VERSCHOBEN: Das Kindertheater im Fraunhofer zeigt „Bella und Biest“

Premiere: 5.10.2021 in der Kultur-Etage

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Do 13. Mai 2021 / 20:00 Uhr


  FÄLLT AUS: Ruprecht Günther: „Napoli - Zwischen Feuer und Wasser“

Dieser Abend wird 2022 nachgeholt.

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Fr 14. Mai 2021 / 20:00 Uhr


  FÄLLT AUS: Jasmin Bayer Trio: „Von Berlin bis Broadway“

Nachholtermin: 30.7.2021

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Sa 15. Mai 2021 / 20:00 Uhr


  Machado Quartett - „Viergefühl“

Mit Anna Prüflinger, Ingo Veit, Bernhard Prüflinger, Perry Schack (Gitarren). Das Machado Quartett ist Preisträger des Global-Music-Awards 2020 geworden und kommt mit Anna Prüflinger auch in neuer Besetzung. Nach wie vor trauen sie sich Dinge, auf die man erstmal kommen muss. Das aktuelle Konzertprogramm des Quartetts: “Viergefühl” umfasst alles vom Evergreen bis zur Opern-Ouvertüre, von den Beatles bis zum Barock: Das Quartett klingt, hält inne, lässt der Musik Luft und seinem Publikum Raum zum Staunen und Schmunzeln. Auf diese Weise entsteht unter den Händen der vier etwas, das man in jeder Hinsicht „klassische Unterhaltung“ nennen kann.

Eintritt: 14 €, ermäßigt 10 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


So 16. Mai 2021 / 20:00 Uhr


  Duo Ladybird und Kiesewetter – Swing und Chansons

Nachholtermin: 12.11.2021

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Mo 17. Mai 2021 / 20:00 Uhr


  FÄLLT AUS: Florian Freistetter – In 100 Sternengeschichten durch den Kosmos

Dieser Abend wird 2022 nachgeholt.

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Fr 21. Mai 2021 / 20:00 Uhr


  Bootleg Twins – Songs From The Past And Today

Auch wenn das Bootlegging im Namen etwas anderes andeuten mag, Mario Spelthan und Wolfgang Iden brennen weder illegal Schnaps noch schmuggeln sie ihn über die Grenze. Vielmehr singen und spielen sie auf Gitarre und Mundharmonika stilecht ungepanschten Blues und Swing der 20er und 30er Jahre, aber auch Urban Chicago Blues‘n’Boogie. Ihre Musik klingt mal filigran, mal fett. Ab und zu schleicht sich auch eine Stones-Nummer oder ein Folksong aus neuerer Zeit ins ohnehin reichhaltige Programm.

Eintritt: 14 €, ermäßigt 10 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Mo 07. - Fr 18. Jun 2021


  "Die Schönheit der Bewegung und rhythmische Empfindungsformen" Yoga Fotos von Hans Grill

Schon als 12-Jähriger entdeckte Hans Grill seine Liebe zum Bewegungsleben. Von Yoga-Übungen inspiriert, begann er sich mit verschiedenen Yogarichtungen zu beschäftigen und wurde Yogalehrer. Dabei entwickelte er einen individuell ausgerichteten, künstlerischen Übungsweg, in dem die seelisch geistige Entwicklung des Individuums im Mittelpunkt steht. Die Fotografien der Ausstellung „Die Schönheit der Bewegung und rhythmische Empfindungsformen“ gewährt einen künstlerischen Blick auf unterschiedlichste Yogaübungen. Die Asana, also die jeweilige Yogahhaltung, wird zur ästhetischen Form, zur Skulptur, zur geschaffenen Empfindung, an der der Mensch kreativ tätig ist.

Die Ausstellung ist montags bis freitags von 9:00 bis 12:00 und 18:00 bis 21:00 Uhr, dienstags und donnerstags auch 16:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Eintritt frei.

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Mi 09. Jun 2021 / 10:00 Uhr


  VERSCHOBEN: Frau Süß und Frau Salzig - Ein Erzähl-Kochkunst-Stück für alle ab 4

Nachholtermin: 7.7.2021 um 10 Uhr

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Fr 11. Jun 2021 / 20:00 Uhr


  Café Voyage – Milch und Honig

Günter Renner ist ein Songpoet, der Zwischentöne kennt. Maria Friedrich ist eine preisgekrönte klassische Cellistin, die über den musikalischen Tellerrand hinauszuschauen weiß. Gitarrist Clemens Jakisch ist ein versierter und kreativer Jazzgitarrist. Als Café Voyage laden die drei ein zu ihrem neuen Programm, das genauso heißt wie die neue CD, nämlich „Milch und Honig“. Ob zärtlich versponnen oder mitreißend, Renners Songs erzählen Geschichten: von einer Welt, die auf dem Kopf steht, von Liebe, Tod und Kaffee, von Freundschaft und von Bienen im Dreivierteltakt.

Eintritt: 14 €, ermäßigt 10 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 12. Jun 2021 / 20:00 Uhr


  Jack McBannon (aka Willer) – Neuer Name, neue Songs, gewohnte Raspelstimme

Wäre der Ehrentitel des „Hardest Working Man in Showbusiness“ nicht schon seit Jahren vergeben, Jack McBannon wäre ein würdiger Anwärter auf ihn. Unter seinem früheren Namen Willer hat er in den letzten fünf Jahren – gefühlt – jeden Abend, zwischen St. Peter-Ording und Jekaterinenburg ein Konzert gegeben, Abstecher nach Kanada und in die USA eingeschlossen. Nun stellt er sein neues Programm mit überwiegend englischsprachigen Songs vor. Mag Vieles auch neu sein: Die markante Raspelstimme und die Fähigkeit, allein mit einer Gitarre einen Saal auf Trab zu bringen, hat sich McBannon bei seiner Verwandlung erhalten.

Eintritt: 14 €, ermäßigt 10 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 19. Jun 2021 / 20:00 Uhr


  Armenian Lullabies and more – Ein Abend mit Liedern und zeitgenössischen Klavierkompositionen aus Armenien

mit Anna Ghazaryan (Sopran), Miku Neubert (Klavier), Caio de Azevedo (Violoncello) und Narine Khachatryan (künstlerische Leitung, Klavier, Gesang).

Wiegenlieder sind ein eminent wichtiges Genre in der armenischen Folklore. Eigentlich müssten die Mütter über eine Gesangsausbildung verfügen, um diese so schönen wie komplexen Gesänge zu singen. In einem kontrastreichen Programm stellt die in Armenien geboren Komponistin Narine Khachatryan diese Lieder armenischer Klaviermusik gegenüber. Die zärtlichen und liebevollen Lieder (Volksweisen und Lieder der Kompnisten Komitas oder Barsegh Kanachian) wechseln sich ab mit temperamentvollen und energischen Stücken von Aram Khachatryan, Arno Babajanian, Alexander Arutjunian und Narine Khachatryan selbst. Folklore trifft auf Kunstmusik, Leichtigkeit auf Drama. Der Abend stellt unterschiedliche Traditionen armenischer Musik vor und versteht es, die Wechselbeziehungen von Volks- und Kunstmusik aufzuzeigen.
Eintritt 14 €, ermäßigt 10 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


So 20. Jun 2021 / 11:30 Uhr


  FÄLLT AUS: Das animato münchner orchester spielt Werke von Schumann, Prokofieff und anderen

Nachholtermin: 6.2.2022

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Mo 21. Jun - Mi 07. Jul 2021


  „Weil’s Spaß macht“ – Bilder von Gerda Pamler

Schon als Jugendliche zeigte Gerda Pamler Talent bei der Seidenmalerei und im Umgang mit dem Airbrush. Nach einem Leben als Leistungssportlerin, begeistern sie heute Acrylfarben und Pigmente ebenso wie Tuschen und Spachtelmassen, die sie mit einiger Experimentierfreude nutzt. Ihre Bilder zeichnen sie durch Harmonie und Dynamik aus, mal bunt abstrakt, dann wieder sanft und ruhig. Dabei zieht sie ihre Inspiration aus der Natur und setzt ihre Eindrücke auf ihre ganz eigene Art in ihren Bildern um. Auf einen Stil festlegen mag sich Pamler nicht. Sie will ausprobieren, Neues testen und auch mal feststellen: so nicht. Eben einfach kreativ sein, weil’s Spaß macht.

Die Ausstellung ist montags bis freitags von 9:00 bis 12:00 und 18:00 bis 21:00 Uhr, dienstags und donnerstags auch 16:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Eintritt frei.

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Fr 25. Jun 2021 / 20:00 Uhr


  Elwood & Reßle – Mühelos, traumwandlerisch, phantasievoll

Mit Natalie Elwood (Gesang, Kalimba, Melodika, Loop-Machine), Josef Reßle (Klavier). Die Sängerin und der Pianist gehören zum Einfallsreichsten, was Klavier, Stimme und Jazz zu bieten haben, wobei „Jazz“ dabei eine ungefähre Bezugsgröße ist. Wie nur wenige andere kann Elwood ihre Stimme überzeugend auch nach Soul oder Folk klingen lassen. Josef Reßle, Preisträger des BMW Welt Young Artist Jazz Awards 2016, daneben vermag auf jede Stimmung und jede Idee seiner Partnerin einzugehen. Traumwandlerisch, von lyrisch bis temperamentvoll spielen, improvisieren und singen sich die beiden mit enormer musikalischer Vorstellungskraft durch eigene Kompositionen und die anderer. – Natalie Elwood und Josef Reßle live sind immer ein aufregendes Erlebnis.

Eintritt: 14 €, ermäßigt 10 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 26. Jun 2021 / 20:00 Uhr


  Klangland – Musikalische Reisen ins Immer-wieder-Neue

Bei der Reise ins Klangland darf man sich gleichermaßen auf die selbstverständliche Musikalität großartiger Solisten und Solistinnen wie auch auf den warmen Charme des Bandleaders und Schlagzeugers Harald Rüschenbaum freuen. Gespielt wird hochklassiger Jazz. In der Mischung aus genauem konzentriertem Zusammenspiel und purer Freude und Lust an der Musik entsteht Erstaunliches. Dabei kommt es auch zu überraschenden Interaktionen im und mit dem Publikum. Doch am Ende geht es für alle im Raum nur um eins: Einfach dabei zu sein!

Eintritt: 14 €, ermäßigt 10 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


So 27. Jun 2021 / 17:00 Uhr


  Ashika – Poppig und jazzig. Innig und spirituell

Ashika bedeutet „Geliebte“, „eine ohne Sorgen“. Das drückt die Sängerin und Pianistin mit sanften Melodien, tiefgehenden Texten und der klanglichen Schönheit ihrer Stimme aus. Ashikas Musik will die Hörerinnen und Hörer im tiefsten Herzen berühren. Ihre Kompositionen sind vielseitig verpackt: vom kraftvollen Popsong über sanfte Jazzharmonien bis hin zu lyrischen Klängen. Charakteristisch sind überraschende Wendungen und der sprachliche Wechsel zwischen Deutsch und Englisch. – Inniger Gesang und eine Musik, die sich als spirituell versteht und ins Ohr und in die Seele geht.

Eintritt: 14 €, ermäßigt 10 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


 


Newsletter Kontakt:

kultur@messestadt.info


Gefördert durch das Kulturreferat
der Landeshauptstadt München







Bürgerforum Messestadt e.V. | Erika-Cremer-Straße 8 | 81829 München | Tel.: 089 / 99 88 68 930 | kultur@messestadt.info
Geöffnet: Mo | Mi | Fr 10 - 12 Uhr und Di | Do 16 - 18 Uhr sowie zu Kurszeiten und Veranstaltungen