Suche

Aktuell
Programm
Ausstellungen
Kurse
Acryl-Malen
Fotowerkstatt
Literatur pur
Square Dance
Zumba

Archiv
Pläne
Kultur hoch 3
Ihre Planung

Die Kultur-Etage

Bürgerforum Messestadt e.V.
Take Off! Stadtteilmagazin
Anfahrt
Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung
 
Fr 10. Sep 2021 / 20:00 Uhr


  Jasmin Bayer Trio – „Von Berlin bis Broadway“

mit Jasmin Bayer (Gesang), Davide Roberts (Piano), Markus Wagner (Kontrabass)
Jazzsängerin Jasmin Bayer kommt wieder in die Kultur-Etage. Diesmal im Trio und mit neuem Programm. Mit „Von Berlin bis Broadway“ präsentiert das perfekt aufeinander eingespielte Team Chansons und deutsche Lieder der 20er und 30er Jahre des vergangenen Jahrhunderts sowie bekannte Musicalsongs, darunter Kompositionen von Ralf Benatzky, Friedrich Hollaender, George Gershwin, Duke Ellington, Henri Mancini und vielen anderen.

Eintritt 14 Euro, ermäßigt 10 Euro

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 11. Sep 2021 / 20:00 Uhr


  Bootleg Twins feat. Schorsch Hampel - Songs From The Past And Today

Das Duo mit Mario Spelthan (git, voc) und Wolfgang Iden (harmonica, voc) bietet ein vielseitiges Programm mit eigenen Arrangements bekannter und weniger bekannter Titel, welche die Originale gerne vergessen lassen. An diesem Abend werden die beiden vom großartigen Münchner Bluespoeten Schorsch Hampel begleitet. Die drei spielen Blues und Swing der 20er und 30er Jahre, aber auch Urban Chicago Blues'n Boogie, Titel der Rolling Stones und Folk-Songs und Balladen der neueren Zeit. Natürlich sind auch Schorschs eigene Songs im Programm. Mario Spelthans eindrucksvoller Gesang und traditionelles Fingerpicking-Spiel wird durch eine abwechselungsreich gespielte Mundharmonika ergänzt, die, mal im fetten Chicago- Blues Sound, mal akustisch und filigran, die Songs geschmackvoll begleitet. Schorsch Hampel präsentiert Songs in der Tradition des amerikanischen Blues, gesungen jedoch in bairischer Mundart, gewissermaßen doppelt authentisch. Werktagsgedanken und Sonntagsgefühle, eigene und gestohlene Erinnerungen finden sich in den poetischen Texten – mal melancholisch, mal mit dem typischen Augenzwinkern des nicht mehr jungen Mannes, der noch was zu erzählen weiß.

Eintritt 14 Euro, ermäßigt 10 Euro

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Mo 13. Sep - Fr 01. Okt 2021


  Buntes im Kopf - Bilder der Malgruppe der Alzheimer Gesellschaft München

Die Malgruppen der Alzheimer Gesellschaft München treffen sich alle zwei Wochen zum gemeinsamen künstlerischen Arbeit. Wenn die Teilnehmenden zu Acryl- und Aquarellfarben, Kohle, Stift oder Kreide greifen, ist. „alles richtig und nichts falsch“, wie Elisabeth Seidel eine der Kunsttherapeutinnen erklärt. Ob frei gemalt oder nach Vorlage, es geht um das ganz persönliche künstlerische Gestalten, um die eigene Phantasie, um die Freude am schöpferischen Tun. Doch auch die Begegnung mit anderen und die Abwechslung vom Alltag spielen bei diesen Treffen eine Rolle. Für die Teilnehmenden und ihre Angehörigen ist die Ausstellung ein „Highlight“, auf das alle hinarbeiten. Die Anerkennung ihres Schaffens in der Öffentlichkeit ist nicht hoch genug einzuschätzen. Versprochen werden „tolle Gemälde“ vor allem von Landschaften und Tieren, manchmal auch von Menschen, mitunter auch Abstraktes. Vernissage: 13.09.2021 um 19:00 Uhr. Ausstellung geöffnet: mo. bis fr. von 09:00 bis 12:00 und 18:00 bis 21:00 Uhr, di. und do. auch 16:00 bis 18:00 Uhr sowie zu den Veranstaltungen.
Eintritt frei

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]

Fr 17. Sep 2021 / 20:00 Uhr


  Walter Lang und Philipp Schiepek

mit Walter Lang (Klavier) und Philipp Schiepek (Nylon String Guitar)
Am Ende wird alles gut. Der Komponist und Jazz-Pianist Walter Lang hat in Gitarrist Philipp Schiepek einen idealen Partner gefunden. Lange habe er die Kombination von Klavier mit der üblichen Jazzgitarre als problematisch empfunden, sagt Lang „Deshalb habe ich über ein Duo mit akustischer Gitarre mit Nylonsaiten nachgedacht. Und während der Corona-Zeit auch dafür ungeheuer viel komponiert“. Deshalb musste Philipp Schiepek ihm auffallen. Der junge Musiker wechselt mit Leichtigkeit zwischen den Welten der klassischen und der Jazzgitarre. Mit seiner Eigenwilligkeit und seinem ganz eigenen Ton gewann er den BMW Welt Young Artist Jazz Award 2020. An diesem Abend stellen Lang und Schiepek, zwei Könner aus unterschiedlichen Generationen, in dieser ungewöhnlichen Besetzung ihre erste gemeinsame CD „Cathedral“ vor. Foto: © Uli Zrenner-Wolkenstein

Eintritt 14 Euro, ermäßigt 10 Euro

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 18. Sep 2021 / 20:00 Uhr


  7777 Tage Institut Green Voices - Galafeier und feinstes Entertainment

7777 Tage Green Voices bedeutet, dass das gleichnamige Institut mit seiner Leiterin Joy C. Green seit mehr als 20 Jahren unterwegs ist. Das heißt auch: mehr als 20 Jahre eigene Musical-Produktionen („Dove vai“, „ErIch“), Bandprojekte, professionelles Training und Nachwuchsförderung in Schauspiel, Musical, Gesang und Tanz. Das heißt für diesen Abend: eine Gala mit spannenden Gästen und Darbietungen aus 20 Jahren Institutsgeschichte. Das heißt kurz: ein Abend mit allerfeinstem Entertainment aus 7777 Tagen.

Eintritt 14 Euro, ermäßigt 10 Euro

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


So 19. Sep 2021 / 20:00 Uhr


  Weiser Cudek Holzhauser feat. Maximilian Höcherl

Maximilian Höcherl (Vocals), Stephan Weiser (Piano), Peter Cudek (Bass), Christoph Holzhauser (Drums)
Drei Ausnahmemusiker präsentieren den fantastischen Maximilian Höcherl. Höcherl ist Sänger, Hornist, Texter und Komponist und stand unter anderem mit Bobby McFerrin, Willi Johanns und Christian Elsässer auf der Bühne. Der Freistaat Bayern verlieh ihm 2020 ein Stipendium als “Artist in residence” an der Cité Internationale des Arts in Paris. Stephan Weiser hat sich durch die emotionale Tiefe und professionelle Leichtigkeit seines Spiels in der Jazzszene einen Namen gemacht. Die Arbeit mit renommierten Musikern unterschiedlicher Stilrichtungen prägte seine musikalische Sprache, mit der er Genregrenzen überzeugend auslotet. Christoph Holzhauser ist ein unglaublich vielseitiger Musiker. Er spielte schon auf vielen großen Bühnen und Festivals in Deutschland und Europa für die unterschiedlichsten Künstler und Bands. Peter Cudeks unnachahmlich-wunderbarer Ton hat ihn zu einem der gefragtesten Bassisten im süddeutschen Raum gemacht. Er arbeitet auf internationaler Ebene mit führenden Jazzmusikern.

Eintritt: 14 €, ermäß. 10 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Fr 24. Sep 2021 / 20:00 Uhr


  Bluewave Jazzduo - Grooven und Relaxen

mit Charlotte Hofmann (Klavier, Saxophon ,Gesang) und Kai Lauber (Flügelhorn, Gitarre, Gesang). Entspannter Modern Jazz und gepflegter Latinsound dafür steht das hochmusikalische Bluewave Jazzduo. Geschmeidig erklingt Kai Laubers Flügelhorn und Charlotte Hofmann am Saxophon versteht es, die Stimmung immer wieder anzuheizen. Daneben singen die beiden und begleiten einander mal auf der Gitarre, mal am Klavier. So verstehen sie es mit scheinbar minimalem Aufwand, einen großartigen Jazzabend zu gestalten.

Eintritt 14 Euro, ermäßigt 10 Euro

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Sa 25. Sep 2021 / 20:00 Uhr


  Neue Bohème - Konzert, Lesung, Interviews

von und mit Cornelia Bernoulli, Barbara Yurtdas, Horst Stenzel und Bernhard Weidner. Vier Kreativköpfe aus der Messestadt präsentieren sich mit ganz neuen Arbeiten. Die Theaterfrau Cornelia Bernoulli führt durch ein Mosaik aus Gedichten der Lyrikerin Barbara Yurtdas, Musik des Komponisten Bernhard Weidner und Ausschnitten aus der facettenreichen Autobiografie des Journalisten Horst Stenzel. Die Künstler beantworten Fragen und geben dem Publikum ein Bild über sich als Personen und über ihre Arbeitsweisen. Als Besonderheit wird ein Liederzyklus für Sopran und Violine uraufgeführt, für den Barbara Yurtdas und Bernhard Weidner speziell für diesen Abend zum ersten Mal und auf besondere Art und Weise zusammenarbeiteten.

Eintritt 14 Euro, ermäßigt 10 Euro

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


So 26. Sep 2021 / 20:00 Uhr


  Die Isarschiffer präsentieren Prädikat: ÖHA! - Bayerisches Kabarett

Nur wenige Worte bedeuten einem Bayern mehr als die drei kleinen Großbuchstaben in ÖHA. Hinter ihnen verbirgt sich ein wahrer Kosmos von Bedeutungen für nahezu jeden Aggregatszustand bayerischer Gefühle. Von „kalt erwischt“ über „gradraus wurscht“ zu „von höchstem Interesse“, es liegt allein in der Betonung, die jeweilige Bedeutung herauszulesen. Mit „Prädikat:ÖHA“, ihrem zweiten Programm, bescheren Die lsarschiffer eine heiter beschwingte Fahrt voll der verschiedensten Öha-Momente. Doro und Rainer Berauer changieren volkssängergeschult, bierzelterprobt und saumusikalisch (vor allem an Kontrabass und Gitarre) zwischen Wort- und Mutterwitz (und manchmal purem Schmarren). Immer sind sie nah dran am Objekt ihrer Charakterisierung: dem Homo Bavarikus mit all seinen Kuriositäten und Absonderlichkeiten.

Eintritt 14 Euro, ermäßigt 10 Euro

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


Mo 27. Sep 2021 / 20:00 Uhr


  Stefan Schwarz liest: Die weiße Krähe

Mit „Die Weiße Krähe“ legt der Truderinger Autor Stefan Schwarz seinen ersten Roman vor: USA 1860. Nach der Hinrichtung ihres Vaters flieht die junge Einwanderin Anna in die Wildnis der ehemaligen Indianergebiete. Dort wird sie zur Kriegerin. Als „Weiße Krähe“ schwört sie den Mördern ihres Vaters Rache. Während im Osten des Landes der Bürgerkrieg beginnt, gerät sie in die Kämpfe der indigenen Stämme gegen das US-Militär. Als sie sich auch noch in einen jungen Offizier verliebt, sieht sich Anna vollends zwischen den Welten gefangen. Es ist der Beginn eines immer brutaler werdenden Überlebenskampfes.
Stefan Schwarz liest aus dem Roman. Seine Lesung wird von seiner Band Rox-Boxx begleitet.

Eintritt: 10 €

[ Kartenreservierung ]
[ Pressetext PDF ]
[ Pressefotos ]


 


Newsletter Kontakt:

kultur@messestadt.info


Gefördert durch das Kulturreferat
der Landeshauptstadt München







Bürgerforum Messestadt e.V. | Erika-Cremer-Straße 8 | 81829 München | Tel.: 089 / 99 88 68 930 | kultur@messestadt.info
Geöffnet: Mo | Mi | Fr 10 - 12 Uhr und Di | Do 16 - 18 Uhr sowie zu Kurszeiten und Veranstaltungen